09.01.2022, von W. Ditzen (BÖH)

Start der neuen Grundausbildung im THW Viersen

Mit dem Start der Grundausbildung am letzten Wochenende legten acht Männer und Frauen die Basis für ihre Arbeit im THW. Die Gruppe setzt sich aus Frauen und Männer verschiedenster Berufe und Schülern zusammen und wird vom erfahrenen Ausbildungsbeauftragten Manfred Hages die nächsten Monate begleitet.

Teilnehmer:innen der neuen Grundausbildung im THW Viersen

Die Grundausbildung findet unter den vorgegebenen Hygiene- und Abstandsregelungen statt.

Waren die Motivationsgründe der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ins THW einzutreten sehr unterschiedlich, so vereint alle, dass sie sich für Menschen in Not im THW engagieren wollen. Und da bietet das THW Viersen mit seinen vielen Gruppen, Fahrzeugen und Geräten Möglichkeiten, sich ehrenamtlich zu engagieren.

Ziel der Grundausbildung ist es, ein allgemeines Wissen über den deutschen und europäischen Katastrophenschutz sowie die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) zu vermitteln. Alle angehenden Helferinnen und Helfer werden einheitlich an THW-typischen Werkzeugen und Geräten ausgebildet. Dies garantiert, dass alle Einsatzkräfte bundesweit einsetzbar sind. Dazu wird der grundlegende Umgang mit der allgemeingebräuchlichen Ausstattung im THW gelehrt.

 

Übersicht über die Ausbildungsthemen

  • Das THW im Gefüge es Zivil- und Katastrophenschutzes und der Gefahrenabwehr von Bund und Ländern
  • Grundlagen Sicherheit und Gesundheitsschutz
  • Arbeiten mit Leinen, Rundschlingen, Bandschlingen, Ketten, Drahtseilen und Spanngurten
  • Umgang mit Leitern
  • Stromerzeugung und Beleuchtung
  • Holz-, Gesteins- und Metallbearbeitung
  • Sicheres Bewegen von Lasten
  • Sicheres Arbeiten im und am Wasser
  • Verhalten im Einsatz
  • Grundlagen der Rettung und Bergung
  • Einsatzgrundlagen

Die Grundausbildung ist die erste Ausbildungsstufe im THW und wird mit einer Prüfung abgeschlossen. Erst danach werden die Einsatzkräfte zur weiteren Spezialisierung den Einheiten und Fachgruppen des THW Viersen zugewiesen. Die sog. angepasste Grundausbildung, die ausschließlich in theoretischer Form stattfindet, ermöglicht auch Personen mit körperlichen Einschränkungen oder denjenigen, die ausschließlich Aufgaben außerhalb des technischen Einsatzes wahrnehmen möchten, die Mitwirkung im THW.

In der Regel dauert die THW-Grundausbildung mehrere Monate.


  • Teilnehmer:innen der neuen Grundausbildung im THW Viersen

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung. Foto: W. Ditzen